Angebote zu "Goffmann" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

Stockmair, Verena: Erving Goffmann. Konzept tot...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 16.11.2016, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Erving Goffmann. Konzept totaler Institutionen, Auflage: 1. Auflage von 2016 // 1. Auflage, Autor: Stockmair, Verena, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Rubrik: Soziologie, Seiten: 24, Gewicht: 53 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Kommunikation im Internet - Kinder und Jugendli...
43,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Kommunikation, Note: 1.3, FernUniversität Hagen, 35 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Zeit hört man immer wieder Schlagworte wie 'Medienjugend', 'Medienkinder', 'Netzwerkkinder', 'Computerkids', 'Generation @' und vieles mehr. Die Kinder und Jugendlichen werden heute in eine Zeit hineingeboren, die von Internet und neuen Medien geprägt ist. Moderne Medien sind im Alltag von Kinder und Jugendlichen keine Besonderheit mehr, sie gehören einfach dazu. So, wie bei vorherigen Generationen der Fernseher oder die Bücher. 'Die Kinder heute wachsen mit den VERNETZTEN MEDIEN so selbstverständlich auf wie damals die Babyboomer mit dem Fernsehen.' (Steinle, Wippermann, 2003, S. 122). Die derzeitige Generation konstruiert sich ihre Welt selbst - mit Chats, Communities, Online-Spielen ... 'Die heutigen Jugendlichen haben somit eine völlig andere Medienbiographie hinter sich, als alle vorhergehenden Generationen.' (Mayer, 1992, S. 11) In den neuen Medien finden sie eine Möglichkeit, sich zeit- und raumunabhängig zu bewegen. Diese Art der Medien können teilweise ältere Medien wie zum Beispiel die Zeitung oder das Buch ersetzen bzw. ergänzen. Deshalb wird aufgezeigt, wie sich Kinder und Jugendliche in der neuen Welt zurechtfinden, wie sie lernen, mit ihr umzugehen und das Richtige vom Falschen zu unterscheiden. Auch die Interaktion im Internet spielt dabei eine grosse Rolle spielen, besonders vor dem Hintergrund des Quadrates der Nachricht von SCHULZ VON THUN und der Theorie von GOFFMANN. Es macht sich erforderlich, einige grundsätzliche soziologische Begriffe zu erläutern, die notwendig sind, um das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen zu beschreiben, um davon abgeleitet Thesen über die virtuelle Welt der Kinder und Jugendlichen in den neuen Medien aufzustellen und zu untersuchen. Als wichtige Untersuchungspunkte stehen dabei: . die Nutzung der neuen Medien durch Kinder und Jugendliche und de Integration in deren Leben (Theoretische Merkmale in Verbindung mit den neuen Medien) . die heutige Kommunikation von Kindern und Jugendlichen . die Online-Spiele und deren Gefahren aber auch Möglichkeiten . die Realität und die Virtualität mit deren Auswirkungen auf das Leben von Kindern und Jugendlichen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Kommunikation im Internet - Kinder und Jugendli...
21,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Kommunikation, Note: 1.3, FernUniversität Hagen, 35 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Zeit hört man immer wieder Schlagworte wie 'Medienjugend', 'Medienkinder', 'Netzwerkkinder', 'Computerkids', 'Generation @' und vieles mehr. Die Kinder und Jugendlichen werden heute in eine Zeit hineingeboren, die von Internet und neuen Medien geprägt ist. Moderne Medien sind im Alltag von Kinder und Jugendlichen keine Besonderheit mehr, sie gehören einfach dazu. So, wie bei vorherigen Generationen der Fernseher oder die Bücher. 'Die Kinder heute wachsen mit den VERNETZTEN MEDIEN so selbstverständlich auf wie damals die Babyboomer mit dem Fernsehen.' (Steinle, Wippermann, 2003, S. 122). Die derzeitige Generation konstruiert sich ihre Welt selbst - mit Chats, Communities, Online-Spielen ... 'Die heutigen Jugendlichen haben somit eine völlig andere Medienbiographie hinter sich, als alle vorhergehenden Generationen.' (Mayer, 1992, S. 11) In den neuen Medien finden sie eine Möglichkeit, sich zeit- und raumunabhängig zu bewegen. Diese Art der Medien können teilweise ältere Medien wie zum Beispiel die Zeitung oder das Buch ersetzen bzw. ergänzen. Deshalb wird aufgezeigt, wie sich Kinder und Jugendliche in der neuen Welt zurechtfinden, wie sie lernen, mit ihr umzugehen und das Richtige vom Falschen zu unterscheiden. Auch die Interaktion im Internet spielt dabei eine grosse Rolle spielen, besonders vor dem Hintergrund des Quadrates der Nachricht von SCHULZ VON THUN und der Theorie von GOFFMANN. Es macht sich erforderlich, einige grundsätzliche soziologische Begriffe zu erläutern, die notwendig sind, um das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen zu beschreiben, um davon abgeleitet Thesen über die virtuelle Welt der Kinder und Jugendlichen in den neuen Medien aufzustellen und zu untersuchen. Als wichtige Untersuchungspunkte stehen dabei: . die Nutzung der neuen Medien durch Kinder und Jugendliche und de Integration in deren Leben (Theoretische Merkmale in Verbindung mit den neuen Medien) . die heutige Kommunikation von Kindern und Jugendlichen . die Online-Spiele und deren Gefahren aber auch Möglichkeiten . die Realität und die Virtualität mit deren Auswirkungen auf das Leben von Kindern und Jugendlichen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Regeln und Rituale in Unternehmen und Alkohol a...
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 6.00 (schweizer Benotung), Universität Luzern (Kultur- und sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Interaktionssoziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Sei es ein Hollywood-Blockbuster, eine neue Windkraftanlage vor der Nordküste Japans oder einfach ein nur eine Flasche mit Wasser. Das fertige Produkt und dessen Vermarktung, das ist es, was ein Unternehmen kennzeichnet und wodurch es definiert wird, wodurch sich das Image eines Unternehmens bildet. Nun soll in dieser Arbeit allerdings ein Blick hinter die Kulissen, hinein in den Kosmos aus Strategien und Regeln von Unternehmen gemacht werden. Der Fokus liegt dabei zum einen auf dem formalen Aufbau von Unternehmen mit einer systemtheoretischen Grundlage. Zum anderen soll spezifisch die unternehmensinterne Interaktion von Mitarbeitern betrachtet werden. Alkoholkonsum als Sozialisierungsimpuls, das ist der leitende Gedanke der auf den beiden ersten Kapiteln aufbauend darstellen soll, welchen Effekt Alkohol auf das soziale Verhalten von Menschen hat. Medizinischen Grundlagen und gesellschaftswissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge entsteht durch Alkohol eine neue Ebene des Vertrauens. Hemmung oder Ehrfurcht Vorgesetzten gegenüber ist oft tief in den Verhaltensroutinen verankert - es ist die 'Furcht' die Persönlichkeit des Gegenüber zu verletzten. Betrachtet werden sollen besonders Mitarbeiter in Grossunternehmen, da sich, so die Hypothese, die Karrierechancen durch Effizienz und Diskretion mit dem Arbeitsumfeld auszeichnen und verbessern. Oder doch nicht? Diese Arbeit soll das Verhalten derer betrachten, die durch den Konsum von Alkohol diese Hemmungen überwinden können, wollen oder auch müssen. Dies gilt vor allem für die Beziehung von Mitgliedern eines Unternehmens in rangunterschiedlichen Positionen. Sei es nun das Verhältnis der Teilzeithilfskraft zum Chef oder auch andersherum. Einige Beispiele sollen die Theorien von Sozialwissenschaftlern wie Erving Goffmann und Niklas Luhmann veranschaulichen und mit dem aktuellen Arbeitskosmos in Verbindung bringen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Entwicklung der Identität durch Außenorientieru...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Definition von Identität ist in der Fachliteratur nicht einheitlich und wird von diversen Vertretern philosophischer, psychologischer oder soziologischer Strömungen unter verschiedenen Aspekten betrachtet. In der Hausarbeit werden deshalb die Möglichkeiten der Identitätsbildung als lebenslanger Prozess durch Aussenorientierung nach Goffmann, Mead und Strauss aufgezeigt und wie sich diese Theorien in Bezug auf das Handeln eines Individuums auswirken können. Das handlungsfähige Individuum wird dazu dann unter den Handlungsantrieben eines Identitätsbehaupters mit Bezug der Aussenorientierung näher betrachtet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Kommunikation im Internet - Kinder und Jugendli...
26,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Kommunikation, Note: 1.3, FernUniversität Hagen, 35 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Zeit hört man immer wieder Schlagworte wie 'Medienjugend', 'Medienkinder', 'Netzwerkkinder', 'Computerkids', 'Generation @' und vieles mehr. Die Kinder und Jugendlichen werden heute in eine Zeit hineingeboren, die von Internet und neuen Medien geprägt ist. Moderne Medien sind im Alltag von Kinder und Jugendlichen keine Besonderheit mehr, sie gehören einfach dazu. So, wie bei vorherigen Generationen der Fernseher oder die Bücher. 'Die Kinder heute wachsen mit den VERNETZTEN MEDIEN so selbstverständlich auf wie damals die Babyboomer mit dem Fernsehen.' (Steinle, Wippermann, 2003, S. 122). Die derzeitige Generation konstruiert sich ihre Welt selbst - mit Chats, Communities, Online-Spielen ... 'Die heutigen Jugendlichen haben somit eine völlig andere Medienbiographie hinter sich, als alle vorhergehenden Generationen.' (Mayer, 1992, S. 11) In den neuen Medien finden sie eine Möglichkeit, sich zeit- und raumunabhängig zu bewegen. Diese Art der Medien können teilweise ältere Medien wie zum Beispiel die Zeitung oder das Buch ersetzen bzw. ergänzen. Deshalb wird aufgezeigt, wie sich Kinder und Jugendliche in der neuen Welt zurechtfinden, wie sie lernen, mit ihr umzugehen und das Richtige vom Falschen zu unterscheiden. Auch die Interaktion im Internet spielt dabei eine große Rolle spielen, besonders vor dem Hintergrund des Quadrates der Nachricht von SCHULZ VON THUN und der Theorie von GOFFMANN. Es macht sich erforderlich, einige grundsätzliche soziologische Begriffe zu erläutern, die notwendig sind, um das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen zu beschreiben, um davon abgeleitet Thesen über die virtuelle Welt der Kinder und Jugendlichen in den neuen Medien aufzustellen und zu untersuchen. Als wichtige Untersuchungspunkte stehen dabei: . die Nutzung der neuen Medien durch Kinder und Jugendliche und de Integration in deren Leben (Theoretische Merkmale in Verbindung mit den neuen Medien) . die heutige Kommunikation von Kindern und Jugendlichen . die Online-Spiele und deren Gefahren aber auch Möglichkeiten . die Realität und die Virtualität mit deren Auswirkungen auf das Leben von Kindern und Jugendlichen

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Kommunikation im Internet - Kinder und Jugendli...
17,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Soziologie - Kommunikation, Note: 1.3, FernUniversität Hagen, 35 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In der heutigen Zeit hört man immer wieder Schlagworte wie 'Medienjugend', 'Medienkinder', 'Netzwerkkinder', 'Computerkids', 'Generation @' und vieles mehr. Die Kinder und Jugendlichen werden heute in eine Zeit hineingeboren, die von Internet und neuen Medien geprägt ist. Moderne Medien sind im Alltag von Kinder und Jugendlichen keine Besonderheit mehr, sie gehören einfach dazu. So, wie bei vorherigen Generationen der Fernseher oder die Bücher. 'Die Kinder heute wachsen mit den VERNETZTEN MEDIEN so selbstverständlich auf wie damals die Babyboomer mit dem Fernsehen.' (Steinle, Wippermann, 2003, S. 122). Die derzeitige Generation konstruiert sich ihre Welt selbst - mit Chats, Communities, Online-Spielen ... 'Die heutigen Jugendlichen haben somit eine völlig andere Medienbiographie hinter sich, als alle vorhergehenden Generationen.' (Mayer, 1992, S. 11) In den neuen Medien finden sie eine Möglichkeit, sich zeit- und raumunabhängig zu bewegen. Diese Art der Medien können teilweise ältere Medien wie zum Beispiel die Zeitung oder das Buch ersetzen bzw. ergänzen. Deshalb wird aufgezeigt, wie sich Kinder und Jugendliche in der neuen Welt zurechtfinden, wie sie lernen, mit ihr umzugehen und das Richtige vom Falschen zu unterscheiden. Auch die Interaktion im Internet spielt dabei eine große Rolle spielen, besonders vor dem Hintergrund des Quadrates der Nachricht von SCHULZ VON THUN und der Theorie von GOFFMANN. Es macht sich erforderlich, einige grundsätzliche soziologische Begriffe zu erläutern, die notwendig sind, um das Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen zu beschreiben, um davon abgeleitet Thesen über die virtuelle Welt der Kinder und Jugendlichen in den neuen Medien aufzustellen und zu untersuchen. Als wichtige Untersuchungspunkte stehen dabei: . die Nutzung der neuen Medien durch Kinder und Jugendliche und de Integration in deren Leben (Theoretische Merkmale in Verbindung mit den neuen Medien) . die heutige Kommunikation von Kindern und Jugendlichen . die Online-Spiele und deren Gefahren aber auch Möglichkeiten . die Realität und die Virtualität mit deren Auswirkungen auf das Leben von Kindern und Jugendlichen

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Regeln und Rituale in Unternehmen und Alkohol a...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Soziologie - Soziales System, Sozialstruktur, Klasse, Schichtung, Note: 6.00 (schweizer Benotung), Universität Luzern (Kultur- und sozialwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Interaktionssoziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Sei es ein Hollywood-Blockbuster, eine neue Windkraftanlage vor der Nordküste Japans oder einfach ein nur eine Flasche mit Wasser. Das fertige Produkt und dessen Vermarktung, das ist es, was ein Unternehmen kennzeichnet und wodurch es definiert wird, wodurch sich das Image eines Unternehmens bildet. Nun soll in dieser Arbeit allerdings ein Blick hinter die Kulissen, hinein in den Kosmos aus Strategien und Regeln von Unternehmen gemacht werden. Der Fokus liegt dabei zum einen auf dem formalen Aufbau von Unternehmen mit einer systemtheoretischen Grundlage. Zum anderen soll spezifisch die unternehmensinterne Interaktion von Mitarbeitern betrachtet werden. Alkoholkonsum als Sozialisierungsimpuls, das ist der leitende Gedanke der auf den beiden ersten Kapiteln aufbauend darstellen soll, welchen Effekt Alkohol auf das soziale Verhalten von Menschen hat. Medizinischen Grundlagen und gesellschaftswissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge entsteht durch Alkohol eine neue Ebene des Vertrauens. Hemmung oder Ehrfurcht Vorgesetzten gegenüber ist oft tief in den Verhaltensroutinen verankert - es ist die 'Furcht' die Persönlichkeit des Gegenüber zu verletzten. Betrachtet werden sollen besonders Mitarbeiter in Großunternehmen, da sich, so die Hypothese, die Karrierechancen durch Effizienz und Diskretion mit dem Arbeitsumfeld auszeichnen und verbessern. Oder doch nicht? Diese Arbeit soll das Verhalten derer betrachten, die durch den Konsum von Alkohol diese Hemmungen überwinden können, wollen oder auch müssen. Dies gilt vor allem für die Beziehung von Mitgliedern eines Unternehmens in rangunterschiedlichen Positionen. Sei es nun das Verhältnis der Teilzeithilfskraft zum Chef oder auch andersherum. Einige Beispiele sollen die Theorien von Sozialwissenschaftlern wie Erving Goffmann und Niklas Luhmann veranschaulichen und mit dem aktuellen Arbeitskosmos in Verbindung bringen.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot
Entwicklung der Identität durch Außenorientieru...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,7, FernUniversität Hagen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Definition von Identität ist in der Fachliteratur nicht einheitlich und wird von diversen Vertretern philosophischer, psychologischer oder soziologischer Strömungen unter verschiedenen Aspekten betrachtet. In der Hausarbeit werden deshalb die Möglichkeiten der Identitätsbildung als lebenslanger Prozess durch Außenorientierung nach Goffmann, Mead und Strauss aufgezeigt und wie sich diese Theorien in Bezug auf das Handeln eines Individuums auswirken können. Das handlungsfähige Individuum wird dazu dann unter den Handlungsantrieben eines Identitätsbehaupters mit Bezug der Außenorientierung näher betrachtet.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.09.2020
Zum Angebot